paris.ch

basiert auf der ersten Netz-Arbeit des Schweizer Künstlers Heinrich Gartentor.l

1998

paris.ch geht auf Sendung – anlässlich der Ausstellung «Contes à rebours» in der Kunsthalle Palazzo in Liestal (Schweiz)

1999

im Passagen Verlag Wien erscheint mit «Schafmatt» Gartentors erster Roman. Er spielt in Paris.

2004

paris.ch wird vom Netz genommen, weil Gartentor mit Anfragen für Geheimtipps zu Paris überhäuft wird.

2005

schlägt die Hotelbuchungsagentur «bookings» Gartentor eine Kooperation vor. Er geht sie ein. Wenn Sie also Hotels über paris.ch buchen, unterstützen Sie Gartentors Projekte, denn er partizipiert an jeder Buchung.

   
------>

Das ist Heinrich Gartentor